header_future


Unsere Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Sahin Albayrak und Prof. Dr. Heinrich Arnold diskutieren im direkten Austausch mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft spannende Fragestellungen rund um die Zukunftsthemen Digitalisierung, AI und Smart Space.
Der Zukunftsdialog findet am DAI-Labor der TU-Berlin statt; einem Ort, an dem Digitalisierung und Künstliche Intelligenz bereits in Alltagssituationen erlebbar sind. Dabei wird -unter Berücksichtigung der aktuellen Gegebenheiten- diskutiert, wie zukünftige Lösungen und Geschäftsmodelle in verschiedensten Branchen aussehen könnten. Folgende Fragen werden uns dabei leiten:

• Welche Instrumente und Rahmenbedingungen muss die Politik schaffen?

• Welche Rolle kommt der Wirtschaft zu und was bedeutet das für jedes einzelne Unternehmen?

• Welche Aufgaben müssen Forschungseinrichtungen als wissenschaftliche Dienstleister der Gesellschaft erbringen?

• Wie müssen die Plattformen der Zukunft aussehen, damit schnell neue Lösungen eingeführt werden können um die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschlands zu verbessern?

• Was können wir in Deutschland tun, um im internationalen Wettbewerb gestärkt aus der Krise hervorzugehen?

header_naechste


Bauen und Wohnen der Zukunft

Wir freuen uns auf den Austausch mit:


Anne Katrin Bohle
Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Prof. Dr. Eckart Würzner
Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg



Henrik Thomsen
Chief Development Officer Deutsche Wohnen

Markus Weigold
Partner Hauptstadtbüro Drees & Sommer Berlin


anmelden_button


Auch dieses Mal werden unsere Leitlinien spannende Fragestellungen rund um die Zukunftsthemen Digitalisierung, AI und Smart Space sein:

• Welche Rahmenbedingungen kann der Bund schaffen, damit Neubauten und andere Großprojekte ökologisch und ökonomisch nachhaltig und gleichzeitig pandemiegerecht realisiert werden können?

• Welche Aspekte müssen bei der Bauplanung der Zukunft berücksichtigt werden, um neuartigen Anforderungen Genüge zu tun?

• Welche Potentiale bietet die Digitalisierung, um die Wohnungswirtschaft zu befähigen, ökologisch nachhaltiger und ökonomisch effizienter arbeiten zu können?

• Welche Anreize können von der Politik geschaffen werden, um Wohnungsbaugesellschaften zu incentivieren, in smarte Technologien zu investieren?

• Wie müssen die Städte der Zukunft aussehen, um ökologisch und ökonomisch nachhaltig bebaut zu sein?




In den kommenden Monaten werden wir unter dem Leitthema „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz“ folgende Branchenthemen betrachten:

• Mobilität der Zukunft

• Sicherheit in einer von KI und Digitalisierung geprägten Umgebung

• Arbeitsumfeld der Zukunft

• Pflege und Gesundheit der Zukunft

• Hotellerie der Zukunft

• Technologie und Schlüsselkompetenzen der Zukunft

• Technische Komponenten des täglichen Lebens

• Energieversorgung der Zukunft

• Umweltschutz der Zukunft

• Bildung und Weiterbildung der Zukunft

Vorherige Veranstaltungen

Die Pandemie als größter Penetrationstest unserer Gesellschaft

header_line-a8d6feb24b4bd1097bbe379b38cdbe81

Die Pandemie hat sich als bisher größter Penetrationstest unserer Gesellschaft erwiesen und die Schwachstellen unserer Systeme offengelegt. Sie stellt uns noch immer vor immense Herausforderungen.

  • Systemrelevante Bereiche wie Gesundheit, öffentlicher Personennahverkehr und Logistik wurden von der Pandemie hart getroffen. Welche Schwachstellen wurden durch die Krise offengelegt?

  • Auch Mittelstand, Kleinunternehmer und Start-ups waren vom Lockdown betroffen. Was kann im Bezug auf Digitalisierung und Vernetzung getan werden, um diese Wirtschaftsbereiche jetzt zu revitalisieren und sie zukünftig besser zu schützen?

  • Welche Erkenntnisse haben wir während der Pandemie gewonnen, die zukünftig relevant sind? Die Schaffung von flexiblen, smarten Arbeitsplätzen als Alternative zur Präsenzarbeit ist hierbei nur ein Beispiel.

  • Wie kann die Bundesregierung zur Digitalisierung und Vernetzung der Gesellschaft beitragen, damit echte Smart Spaces in Deutschland Realität werden?

Zu Gast waren:



Paul Ziemiak , MdB
Generalsekretär der CDU Deutschlands


Thomas Jarzombek , MdB
Beauftragter des BMWi für die Digitale Wirtschaft und Start-ups