09.10.2017 //

Workshop “Smart aber sicher” by TÜV NORD GROUP & Connected Living

Das Vereinsmitglied TÜV NORD GROUP und Connected Living organisieren gemeinsam am 17. Oktober 2017 (11:00 – 16:30 Uhr) in Berlin einen Workshop zum Fokusthema Sicherheit und Risikomanagement bei der Entwicklung und dem Angebot von Smart Home- und IoT-Anwendungen, zu dem wir alle Mitglieder des Innovationszentrums herzlich einladen.

Die Digitalisierung und die dadurch voranschreitende intelligente Vernetzung von Informationen, Produkten und Systemen durch das Internet of Things stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Neben den unumstrittenen Vorteilen, ist das Internet of Things gleichzeitig Ausgangspunkt und Ziel von unbefugten Zu- und Angriffen von außen. Angesichts der zunehmenden Bedeutung vernetzter Geräte im Alltag, insbesondere im Smart Home, stehen Hersteller, Integratoren und Betreiber von IoT-basierten Produkten und Systemen heute immer mehr vor der wichtigen Aufgabe, einen effizienten, sicheren Zugang zu den Smart Home- sowie IoT-Technologien und ihren Diensten zu gewährleisten. Die Sicherung der Qualität und die Sicherheit der Produkte sind ausschlaggebende Kriterien, um Imageschäden vorzubeugen und das Vertrauen der Kunden zu garantieren.

Im Zentrum des Workshops steht die Frage, wie Hersteller, Integratoren und Systembetreiber von Smart Home- und IoT-Anwendungen die Sicherheit ihrer Produkte und Systeme gewährleisten und damit verbundene Risiken und Gefahren reduzieren können. Im Einzelnen sollen diskutiert werden:

  • welche Normen und Richtlinien in Bezug auf die Produkt- und Betriebssicherheit bestehen und welche Risiken und Haftungsregeln bei Nichteinhaltung damit verbunden sind
  • was die besonders schützenswerten Eigenschaften von Smart Home- und IoT-Produkten sind und welche Sicherheitsbedürfnisse, Rollen und Verantwortung die einzelnen Stake-holder haben
  • welche Risiken und Schäden Produkte und Dienstleistungen in diesem Kontext auslösen können und wie man diese proaktiv verhindern bzw. reduzieren kann
    (= Erarbeitung konkreter Handlungsempfehlungen)
  • was die Vorteile einer umfassenden Risikoprüfung für Unternehmen und Endkunden sind
  • wie Sicherheitsstandards und der Stand der Technik weiterentwickelt werden können, um die Bedürfnisse der Stakeholder noch besser abzudecken

Agenda:
11.00 – 11.15 Check-In & Get-Together

11.15 – 11.30 Einleitung & Vorstellungsrunde:
Erwartungen der Teilnehmer; bisherige Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit in den Bereichen Smart Home & IoT

11.30 – 12.00 Impulsvortrag TÜV NORD:
Stand der Technik; Rechtliche Grundlagen; Haftungsfragen; Benefits einer umfassenden Produkt- und Systemsicherheit

12.00 – 12.30 Beispiel zur Veranschaulichung aus dem Smart Home-Bereich:
Erläuterung „Schützenswerte Eigenschaften“; Sicherheitsbedürfnisse, Rollen und Verantwortung der einzelnen Stakeholder

12.30 – 13.30 Lunch

13.30 – 15.30 Gruppenarbeit/Workshop:
Erarbeitung von „Schützenswerten Eigenschaften“ anhand konkreter Produkte, Ableitung von Security- und Safety-Maßnahmen

15.30 – 15.45 Kaffeepause

15.45 – 16.30 Zusammenfassung der Ergebnisse & Diskussion:
Entwicklungsmöglichkeiten Stand der Technik; Anforderungen an künftige Standards; individuelle Austauschmöglichkeiten mit TÜV NORD

Veranstaltungsort:
Geschäftsstelle Connected Living, Service-Center GSG-Hof; Helmholtzstraße 2-9; Aufgang A – 1. OG, Konferenzraum „Smartoffice“; 10587 Berlin

Ansprechpartner und Anmeldung:
Martin Pietzonka
Innovationszentrum Connected Living
Leiter der Geschäftsstelle
Telefon: 0175 29 23 008
martin.pietzonka@connected-living.org
www.connected-living.org

Anne Mertens
TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG

Business Analyst
Telefon: 0201 825 2696
amertens@tuev-nord.de
www.tuev-nord.de

Eine Anmeldung ist bis spätestens 05. Oktober bei Martin Pietzonka möglich.
Da wir über begrenzte Teilnehmerkapazitäten verfügen, bitten wir um frühzeitige Anmeldung und vergeben die Plätze nach dem „first come first serve“-Prinzip.
Für Connected Living-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.