03.10.2017 //

Neu bei CONNECTED LIVING – Die Gesellschaft für Innovative Marktforschung – GIM

Connected Living e. V. – das sind mehr als 60 branchenübergreifende Mitgliedsinstitutionen. Wer sind diese und was machen sie? Was sind deren Produkte, Aufgaben, Projekte und Ziele und wie bringen sie die digitale Transformation im Verein und im Markt voran?
Die Gesellschaft für Innovative Marktforschung ist seit August dieses Jahres eines unserer neuen Mitglieder. Wie stellen die GIM hier vor.

Sie sammeln, bereiten auf, analysieren und interpretieren – Marktforschungsinstitute sind immer dann gefragt, wenn es darum geht für Ihre Kunden frühzeitig Trends, Chancen und auch Risiken jeweils relevanter Märkte herauszuarbeiten und zu erforschen, was dies für verschiedenste Zielgruppen – meist Konsumenten – bedeutet. Eines der seit jeher unabhängig und eigenständig agierenden Institute in Deutschland ist die Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH. Vom Hauptsitz in Heidelberg aus, mit Niederlassungen in Berlin, Lyon, Zürich und Shanghai, agiert die GIM international, in mehr als 30 Ländern und auf allen Kontinenten.

Seit August dieses Jahres ist die GIM ein weiteres Mitglied im Berliner Innovationszentrum Connected Living und vertritt, in dem mehr als 60 Mitglieder umfassenden branchenübergreifenden Netzwerk, als erstes Marktforschungsinstitut die Sparte Markt- und Konsumforschung. Für die GIM ist der Beitritt eine logische Entwicklung ihrer modernen Arbeit, die mit dem Voranschreiten der digitalen Transformation zu einem großen Teil auch darin besteht, für Unternehmen und Branchen, die Produkte und Dienstleistungen im Bereich Connected Life anbieten, zu forschen. Wilhelm Kampik und Stephan Teuber und sind die Inhaber und Geschäftsführer von GIM. Wilhelm Kampik betont, dass der Digital Shift rund um das Internet der Dinge in den kommenden Jahrzehnten alle Wirtschafts- und Lebensbereiche revolutionieren werde. Dabei sei es wichtig, so nah wie möglich an den bahnbrechenden Trends und Entwicklungen wie dem Internet of Things dran zu sein und zu bleiben und im Rahmen von Forschung die Potenziale der Digitalen Transformation für Kunden zu nutzen. Diese Kunden stammen aus über 30 Branchen (B-to-B und B-to-C), darunter z.B. Energie, Finanzen & Versicherungen, Handel, Health, IT & Software, Mobilität, Technik oder Telekommunikation – Branchen, die zunehmend auch im Smart Home und Connected Life-Bereich ihre Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Auf Grundlage gemeinsamer Konzepte mit jeweiligen Auftraggebern und Zielgruppen, werden so unter anderem Akzeptanzstudien, Home-Use Tests, Designforschung, UX, aber auch Co Creation Formate bezogen auf Smart Life durchgeführt.

Mehr als 30 Jahre Expertise und Erfahrung in der Konsumentenforschung zeichnen die 1987 gegründete Gesellschaft für Innovative Marktforschung aus. Sie zählt aktuell zu den deutschlandweit führenden Full-Service-Instituten. Rund 130 Mitarbeiter – hochqualifizierte und engagierte Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Disziplinen und Kulturen (Ethnologen, Kulturanthropologen, Sozialwissenschaftler, Kunsthistoriker, Psychologen, Literaturwissenschaftler, Betriebswirte und Medienwissenschaftler) machen die GIM zu einem vielfältigen Marktforschungsinstitut und bedienen die Bandbreite nahezu aller Forschungsmethoden, um qualitativ und quantitativ, für die unterschiedlichsten Fragestellungen Marktforschung zu betreiben. So bewältigt die GIM rund 500 Forschungsprojekte pro Jahr, bei denen sich Studien auch über mehrere Jahre erstrecken und Datenerhebungen in mehreren Märkten gleichzeitig erfordern können.

Die GIM zeichnet sich durch langjährig gewachsenes fundiertes Marktforschungs-Fachwissen eines etablierten Anbieters aus und geht dabei aber kontinuierlich mit der Zeit – ein großer Schritt dabei ist die zukünftige Zusammenarbeit im Innovationszentrum Connected Living und die Kooperation mit mehr als 60 Mitgliedern.

Portrait vom 29.09.2017; Steffi Hübner

  • gim_a-f79a991c3c72f959603475b8392f4d94
  • gim_impressionen_heidelberg-1-b3db88704dacada841363c0c5fc2c74f
  • gim_impressionen_heidelberg-2-4587cf28aebbb9caccbdf9c15a1c9696
  • gim_impressionen_heidelberg-3-aced4265fc3c06e21139243dad6e8c81
  • gim_impressionen_heidelberg-5-2b52e51539ee9ac66e9d865b744ebcbb
  • gim_impressionen_heidelberg-7-17a5ea325fa775863373265e733c5078