06.12.2017 //

„Versicherung neu denken“: Generali Deutschland neues Mitglied des Innovationszentrums Connected Living

Die digitale Vernetzung und Transformation verändern unsere Arbeits- und Lebenswelten und haben maßgebliche Auswirkungen auf Geschäftsmodelle zahlreicher Branchen. So steht auch die Versicherungswirtschaft vor tiefgreifenden Veränderungen. Der Einsatz neuer Technologien bietet Versicherern die Chance, durch innovative Services und Produkte das Leben ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern und mit neuen Geschäftsmodellen Wettbewerbsvorteile zu generieren. Um sich in diesem wachsenden Markt noch besser zu positionieren, um die Chancen der Technologien zu nutzen und um neue, branchenübergreifende Kooperationen zur Erweiterung des Leistungsspektrums zu schließen, ist die Generali Deutschland, zweitgrößter Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt, seit September 2017 Mitglied des Innovationszentrums Connected Living e.V.

Vernetzte Technologien, beispielsweise Sensoren in Fahrzeugen und Wohnungen, halten zunehmend Einzug in unseren Alltag. Für die Assekuranz bietet diese Entwicklung die Möglichkeit, Kundenangebote zu individualisieren und präventive Maßnahmen zur Früherkennung und Schadenvermeidung umzusetzen. Dies führt zu Vorteilen für den Versicherten und den Versicherer, Risiken und damit Schäden zu reduzieren. Durch ein höheres Verständnis für Risikofaktoren und die aktuelle Lebenssituationen der Kunden, können Versicherungen künftig noch gezielter und bedarfsgerechter auf Bedürfnisse eingehen, sofern die Kunden dies wünschen. Als Ergebnis können Versicherungen die Lebensqualität und den Lebenskomfort spürbar erhöhen und damit zu einem echten, kompetenten Partner werden.

Getreu dem Motto „Versicherung neu denken“ entwickelt die Generali in Deutschland für alle Lebensbereiche smarte Lösungen, um Menschen zu unterstützen gesünder und sicherer zu leben: Mit dem Versicherungsschutz Generali Domocity können die Kunden durch den Einsatz von Smart Home-Geräten der Hersteller devolo und der Alphabet-Tochter Nest Labs ihre eigenen vier Wände sicherer machen und die Risiken eines Einbruchs oder von Feuer- oder Wasserschäden verringern. Das System schafft ein intelligentes Zuhause, bei dem Kunden durch vernetzte Sicherheitssysteme stets über den Status der Wohnung informiert bleiben. Im Schadensfall erhalten sie automatisch und schnell Hilfe über integrierte Assistance-Services. Mit Generali Vitality gibt der Konzern seinen Kunden Anreize für ein gesundheitsbewussteres Leben. Wer auf seine Gesundheit achtet und Vorsorgetermine wahrnimmt, profitiert von niedrigeren Versicherungsprämien und exklusiven Rabatten bei Partnerunternehmen. Und mit dem Telematik-Tarif Generali Mobility regt der Versicherer zu einer sichereren und besonneneren Fahrweise an.

Mit ihren smarten Versicherungslösungen ist die Generali Marktführer bei der Digitalisierung der Assekuranz. Das Unternehmen strebt an, diese Führungsrolle weiter auszubauen und die technologischen Möglichkeiten mit weiteren Produktinnovationen zu nutzen, um den Wandel der Gesellschaft und deren veränderte Bedürfnisse aufzugreifen. Aus diesem Grund ist das Unternehmen dem Innovationszentrum Connected Living beigetreten:

"Wir sehen es als eine unserer Kernaufgaben an, an der Seite unserer Kunden zu stehen und dafür zu sorgen, dass Schadenfälle gar nicht erst entstehen. Mit unseren Smart Insurance-Lösungen, bei denen wir mittels IoT-Technologie Versicherungen praktisch neu erfinden, sorgen wir für ein gesünderes Leben, ein sicheres Fahren wie auch ein optimal geschütztes Zuhause. Bei der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung unserer Smart Insurance-Produkte sind wir auf Austausch und Kooperation mit hoch entwickelten Technologie-Unternehmen und innovativen wie kreativen Startups angewiesen. Connected Living bietet hierzu zahlreiche, überaus attraktive Möglichkeiten.", so Martin Schmidt-Schön, Country Head Digital der Generali Deutschland AG.

Professor Sahin Albayrak, Vorstandsvorsitzender von Connected Living, betont die Bedeutung des Beitritts: “Es freut mich, dass wir mit der Generali Deutschland AG ein Unternehmen der Versicherungswirtschaft gewinnen konnten, das die Branchenvielfalt in unserem Netzwerk erhöht und für viele unserer Mitglieder ein höchst interessanten Kooperationspartner sein kann. Insbesondere Assistance-Services, wie sie die Generali anbietet, können für den Verbraucher im Smart Home-Bereich konkrete Mehrwert-Services bieten. Ich bin überzeugt, dass die Generali mit ihrer Digitalisierungsstrategie auf dem richtigen Weg ist und zusätzliche positive Anreize und Ideen für die Weiterentwicklung des Leistungsportfolios aus unserem Netzwerk schöpfen kann.“.

Das Innovationszentrum Connected Living unterstützt seit mehr als acht Jahren die Etablierung branchenübergreifender Partnerschaften zur Entwicklung von Lösungen für das Smart Home und Internet of Things. In Deutschlands größter Open-Innovation-Plattform für das Vernetzte Leben der Zukunft arbeiten mehr als 60 namhafte Mitgliedsinstitutionen gemeinsam an der Entwicklung kundenzentrierter Dienstleistungen und intuitiv nutzbarer Technologien für das sichere, energieeffiziente, altersgerechte und komfortable Leben und Wohnen der Zukunft.

Zur Presemitteilung gelangen Sie hier.