12.05.2017 //

Conrad Electronic und Conrad Connect sind neue Mitglieder bei Connected Living

Conrad Electronic, einer der führenden Omnichannel-Händler für Technik in Europa, ist seit Februar 2017 neues Mitglied des Innovationszentrums Connected Living. Damit kann das Netzwerk, das seit mehr als acht Jahren die branchenübergreifende Entwicklung von Produkten, Services und Geschäftsmodellen für das digital vernetzte Leben fördert, den ersten Retailer in seinem über 60 Mitglieder starken Innovationszentrum begrüßen. Mit seiner neuen Online-Plattform Conrad Connect verstärkt Conrad seine Aktivitäten im „Internet der Dinge“ und bietet Kunden die Möglichkeit, ihre vernetzten Produkte herstellerübergreifend zu steuern und intelligent miteinander zu verknüpfen. Bei Connected Living will das Handelsunternehmen unter anderem Kooperationspartner finden, um das Ökosystem Conrad Connect mit weiteren Produkten und Serviceleistungen zu erweitern.

Das „Internet der Dinge” und intelligente digitale Systeme bieten für Verbraucher neue Anwendungen in elementaren Bereichen wie Wohnen, Arbeiten, Entertainment, Mobilität oder Gesundheit. Einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov (Februar 2017) zufolge, können sich 75 Prozent der 2.060 Befragten vorstellen, ihre eigenen vier Wände mit intelligenter Technologie auszustatten. Die Anschaffung und Verwendung der dazu benötigten technischen Geräte stellen viele Kunden aber immer noch vor Herausforderungen. Laut Studie ist neben dem Internet der Fachhandel die wichtigste Anlaufstelle für Interessierte.

Prof. Sahin Albayrak, Vorstandsvorsitzender von Connected Living, freut sich über den Beitritt von Conrad:

„Endverbraucher setzen verstärkt vernetzte Technologien in unterschiedlichen Bereichen ein. Dem Handel kommt dabei eine wichtige Schlüsselrolle zu: Die Einführung neuer Shop-Designs, die Demonstration von Smart Home- und IoT-Technologien und ihrem Nutzen in Erlebniswelten am Point of Sale sind wie eine gezielte Kaufberatung, Tutorials und Installationshilfen ebenfalls wichtige Faktoren, um den Endanwendern die Mehrwerte der Technologien transparent zu demonstrieren und bestehende Hürden abzubauen. Conrad geht in diesen Bereichen schon heute innovative Wege und wir freuen uns, dass das Unternehmen gemeinsam mit unseren Mitgliedern unterschiedlicher Branchen sein Ökosystem erweitern und neue Konzepte erarbeiten will, um den Kunden die Mehrwerte dieses stark wachsenden Marktes zu veranschaulichen.“

Mit der „360° Smart Home Erlebniswelt” vor Ort, wie etwa in der Filiale in München und Nürnberg, sowie einem umfassenden Beratungskonzept und der Online-Plattform Conrad Connect stellt sich Conrad gezielt auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein. Der Omnichannel-Distributor präsentiert passend zu seinen Smart Home- bzw. IoT-Produkten spezifische Anwendungsszenarien und bietet umfassende Beratung und Services an. Darüber hinaus profitieren die Käufer und Nutzer smarter Endgeräte von der Internetplattform Conrad Connect – der innovativen Lösung, Produkte herstellerübergreifend intelligent miteinander zu verknüpfen und zu steuern. Conrad Connect fasst dabei die Daten aller verbundenen Produkte und Services auf einem gemeinsamen Bildschirm zusammen. Mit frei konfigurierbaren Dashboards kann der Nutzer, weitestgehend ohne spezifische IT- und Programmierkenntnisse, seine Geräte direkt im Internet-Browser verwalten und überwachen – am PC, Notebook oder Tablet. Für die Bedienung ist kein extra Software-Programm nötig.

Andreas Bös, Senior Director der Conrad Connect GmbH, freut sich über den Beitritt und sieht viele Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit:

„Connected Living und Conrad Connect – das passt perfekt zusammen. Wir teilen die gleiche Vision und freuen uns auf einen intensiven Austausch mit den Mitgliedern. Gemeinsam wollen wir unsere Plattform dahingehend entwickeln, die bestehenden Barrieren zwischen den einzelnen Systemen aufzulösen und neue, innovative Dienste anbieten. Gerne wollen wir dazu unsere langjährige Erfahrung im Marketing und Vertrieb von Smart Home Systemen und IoT-Produkten einbringen.“

Mit dem Beitritt zum Innovationszentrum Connected Living erweitert ein bedeutender Marktplayer aus dem Bereich Handel das über 60 Organisationen umfassende Mitgliedernetzwerk. Mit interaktiven Events wie der Connected Living ConnFerence und themenbezogenen Innovationsworkshops, der Organisation vorwettbewerblicher Gespräche und „Connecting Events“, mit seinem repräsentativen Showroom in Berlin und mit F&E-Projekten fördert Connected Living insbesondere interdisziplinäre Kooperationen und Geschäftsmodelle sowie den fachlichen Austausch zwischen Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Conrad wird gezielt sein Know-how einbringen, um gemeinsam mit den Mitgliedern daran zu arbeiten, Strategien zu einer verbesserten Marktdurchdringung vernetzter Technologien zu entwickeln. Ein gemeinsam für das Netzwerk organisierter Innovationsworkshop „Retail meets Smart Home & IoT“ soll ein erster gemeinsamer Ansatzpunkt für die Zusammenarbeit sein.

Zur Pressemitteilung gelangen Sie hier.

  • 20170216_hev_cl-155-bd4197de6574bba84ea03eb91a1db853
  • 20170216_hev_cl-70-ef927fde67812f079c1bd7427bbcf35a
  • conrad_a-a32192dbf1d561c65991edb323c51853
  • conrad_connect_a-03ab114abd54ddaf4c03ccc65e85738a
  • kopie-von-cc-edited-18fcc5d6d127cf33cbf05516ba4fee5c